Direkt zum Hauptbereich

Pescadoras valencianas / Nach Joaquin Sorolla y Bastida

Fertig, 40 x 60cm, Öl auf Leinwand. Ich mag dieses Bild sehr. Bastida malte es 1915.
Das Besondere an Sorollas Gemälden ist, dass er nicht einfach nur malte, was er materiell sah. Er malte auch die Essenz der Dinge. Seht euch nur diese Frauen an, stark, groß, kräftig, mit Kindern auf dem Arm und leeren Körben, die in Kürze mit Fischen, mit Nahrung gefüllt sein werden, die dem Überleben der Familie dient. Die Frauen ruhen in sich selbst; sie hatten gewiss kein einfaches Leben, aber sie sehen zufrieden aus, sie sind was sie sind, Mütter, Versorgerinnen ihrer Familien, Frauen, Menschen. 

Hier ein Auszug aus der Beschreibung zum Bild, aus google art project:

Firmly anchored in the sand, with their clothes blowing in the wind, three women wait at the water’s edge for the boats to arrive laden with the day’s catch, to fill their baskets and take the fish for sale to the market stalls. The monumental figures seem to be inspired by the large format works the artist was busy with for the American commission, but also perhaps he wanted to dignify them, as a tribute and a testimony of his admiration for these hard-working women, shown here dressed here in spotless white with their children in their arms, waiting to collect the fish.

Kommentare

  1. Liebe Monika,
    ohne den Text gelesen zu haben, bannen die wissenden, ernsten Blicke dieser Frauen, die trotz ihrer groben Züge eine unvergleichliche Anmut besitzen ... Sehr interessant und Dir gut gelungen in der Umsetzung.

    Wünsche Dir ein angenehmes Wochenende, Heidrun

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke schön für Deinen Kommentar. Dieser wird - nach Prüfung - in Kürze veröffentlicht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Walk on the beach (in Arbeit)

Ein neues Projekt, mit dem ich heute begonnen habe. Es handelt sich um eine Kopie des gleichnamigen Bildes von Joaquin Sorolla y Bastida, auf 40x50cm Leinwandkarton, in Ölfarben. Sehr reizvoll zum Nachmalen und daraus Lernen, auf Grund der herrlichen Lichtgestaltung, sowie der Bewegung der Stoffe im Wind. 30.8.2009 / aktualisiert 31.8.09

Mädchen mir dem Perlenohrring

Nach Vermeer, auf 30x40cm Malplatte, in Direktmalerei mit einigen wenigen Schichten darüber. Das Bild habe ich bereits im Frühling gemalt und es heute beendet, indem ich noch Feinheiten hinzugefügt habe.


Kleines Kirschen-Stillleben

Als ich diesen Sommer von einer netten Nachbarin eine Tüte Kirschen geschenkt bekommen habe, legte ich sie in der Küche in eine Schale. Dabei sah das so nett aus, dass ich sie etwas drapiert und fotografiert hab, um sie irgendwann zu malen. Die letzten Tage habe ich daran immer mal gemalt, auf einer kleinen 18x24cm Leinwand. Der Boden unter der Schale ist im Original etwas grünlich, bei mir auf dem Bildschirm sieht er etwas grau aus, aber das liegt vielleicht nur an meinem Bildschirm, hab die Farben jedenfalls nicht mehr nachbearbeitet.