Direkt zum Hauptbereich

Kleines Kirschen-Stillleben

Als ich diesen Sommer von einer netten Nachbarin eine Tüte Kirschen geschenkt bekommen habe, legte ich sie in der Küche in eine Schale. Dabei sah das so nett aus, dass ich sie etwas drapiert und fotografiert hab, um sie irgendwann zu malen. Die letzten Tage habe ich daran immer mal gemalt, auf einer kleinen 18x24cm Leinwand. Der Boden unter der Schale ist im Original etwas grünlich, bei mir auf dem Bildschirm sieht er etwas grau aus, aber das liegt vielleicht nur an meinem Bildschirm, hab die Farben jedenfalls nicht mehr nachbearbeitet.


Kommentare

  1. Hallo Monika!
    Ich habe deinen Blog schon länger im Blick und bin echt begeistert. Von allem, egal ob Blumen, Personen oder Stillleben. Hab ne Frage zu deiner Technik: Mir ist aufgefallen, dass du zum Beispiel bei dem Bild von Sorolla stückweise vorgehst und nicht schichtest. Ebenso bei den Gerdas. Wieso machst du das? Hat sich diese schrittweise Maltechnik bewährt? Ich habe das noch nie so gemacht und würde das gerne lernen.
    Mfg Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Monika!
    Ich habe deinen Blog schon länger im Blick und bin echt begeistert. Von allem, egal ob Blumen, Personen oder Stillleben. Hab ne Frage zu deiner Technik: Mir ist aufgefallen, dass du zum Beispiel bei dem Bild von Sorolla stückweise vorgehst und nicht schichtest. Ebenso bei den Gerdas. Wieso machst du das? Hat sich diese schrittweise Maltechnik bewährt? Ich habe das noch nie so gemacht und würde das gerne lernen.
    Mfg Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katrin, entschuldige bitte die viel zu späte Antwort. Ich bin mit der Kommentarfunktion des Blogs irgendwie auf Kriegsfuß und verstehe die Funktionsweise nicht. So habe ich deinen Kommentar jetzt erst gelesen. Bei dem Sorolla-Bild habe ich in Direktmalerei gemalt. Habe also die Farben direkt auf der Paette angemischt und sie entsprechend aufgetragen und stehen lassen. Da ich Rechtshänder bin, fange ich meistens oben links an. Inzwischen male ich in Direktmalerei aber auch anders (das Bild müsste inzwischen schon 6 oder 7 Jahre alt sein). Ich versuche auch hier möglichst an vielen Stellen im Bild zu malen, um das Ganze im Blick zu behalten.
    Herzlichen Gruß
    Monika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke schön für Deinen Kommentar. Dieser wird - nach Prüfung - in Kürze veröffentlicht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Walk on the beach (in Arbeit)

Ein neues Projekt, mit dem ich heute begonnen habe. Es handelt sich um eine Kopie des gleichnamigen Bildes von Joaquin Sorolla y Bastida, auf 40x50cm Leinwandkarton, in Ölfarben. Sehr reizvoll zum Nachmalen und daraus Lernen, auf Grund der herrlichen Lichtgestaltung, sowie der Bewegung der Stoffe im Wind. 30.8.2009 / aktualisiert 31.8.09

Mädchen mir dem Perlenohrring

Nach Vermeer, auf 30x40cm Malplatte, in Direktmalerei mit einigen wenigen Schichten darüber. Das Bild habe ich bereits im Frühling gemalt und es heute beendet, indem ich noch Feinheiten hinzugefügt habe.